Bullet Journal - Nähplaner- Reisetagebuch


Du liebst es Listen abzuhaken, ein Kreuzchen zu machen, alles organisiert beisammen zu haben und bist gerne kreativ?
Dann habe ich heute einen Ultimativen Tipp für dich! Starte einen Bullet Journal! Der neue Trend aus den USA kommt immer mehr nach Deutschland und auch ich bin diesem Trend verfallen.
Ich möchte dir hier heute meinen Bullet Journal vorstellen und habe noch ein paar Links zu weiteren kreativen Bulletjournal Besitzern auf Lager.


Aber was ist überhaupt ein Bullet Journal?
Ein Bullet Journal ist im Prinzip ein selbst gestalteter und auf seine Bedürfnisse angepasster Kalender. Er kann To do Listen, Skizzenbuch, Notizbuch, Tagebuch....eigentlich alles was du willst beinhalten. 

Ich habe in meinem Kalender, am Anfang einen Geburtstagskalender, dann einen Jahreskalender zur allgemeinen Übersicht und anschließend Wochen Übersichten. Diese habe ich allerdings sehr aufwändig gestaltet, nach den Sommerferien werden diese allerdings etwas einfacher und schlichter.
Außerdem habe ich auch ein paar Blätter als Urlaubs - Reise - Tagebuch gestaltet, mit Flugdaten, Packliste und täglichen Notizen. Diese Seiten habe ich anschließend mit Polaroid Bilder vervollständigt. 

Im hinteren Teil meines Bullet Journals habe ich mit einem Näh Journal weiter gemacht, dazu findet ihr weiter unten noch mehr.  


Was brauche ich für den Start eines Bullet Journals?
Eigentlich nicht viel: 
  • ein Notizbuch nach deiner Wahl, wie z.B. dieses Hier von Leuchtturm, ich habe dazu ein Punktraster gewählt, das ist mal was anderes als Liniert oder Karrierrt und trotzdem super um grade Linien einzuzeichnen. 
  • Stifte hier kannst du auch ganz nach deinem Geschmack wählen, ich benutze super gerne Pigment liner wie diese HIER in Unterschiedlichen Stärken und Filzstifte, auf ein paar Seiten habe ich jetzt auch Aquarellfarbe benutzt, dadurch wellt sich das Blatt allerdings sehr.
  • Lineal, auch ein Lineal ist sehr hilfreich zum ziehen von graden Linien  


Wie schon oben angekündigt möchte ich mit euch auch noch ein paar weitere Links teilen und Orte wo du inspiration finden kannst und nochmal ein bisschen nachlesen kannst. 



Da dieser Blog ursprünglich ein Nähblog ist, konnte auch ich nicht daran vorbei kommen, einen Part meines Planners als Nähplaner zu gestalten. 
Dort kann ich meine Ideen aufzeichnen, vervollständigen, farblich und schnitttechnisch überlegen was möglich ist.... und und und
Meiner Kreativität werden keine Grenzen gesetzt! 
Im unteren Bild kannst du außerdem sehen wie meine Ideen zu DIESEM T-Shirt waren, welches ich vor ein paar Wochen gezeigt hab.


Jetzt bin ich total auf deine Reaktion gespannt und ob du auch lust hast auf einen Bullet Journal?!
Ich habe viele Seiten ein bisschen aufwändiger gestaltet und so mit wurde es für mich fast zu einem neuen Hobby. Aber die Seiten können auch schlichter und einfacher gestaltet werden, eben ganz nach deinen Bedürfnissen!




Kommentare

  1. Mega, ich will auch so ein Buch, ich kann nur nicht Zeichen und hab keine ZeitXD
    LG Elli

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch ein Bullet Journal und finde es ganz großartig. Eine tolle Inspiration ist auch bohoberry.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maira,
    also so langsam bin ich auch echt infiziert. Das sieht einfach so klasse aus!
    Richtig toll!
    Alles Liebe
    laura

    AntwortenLöschen