2. Advent Weihnachtsgeschenke

Immer wieder gibt es den Vorweihnachtsstress, auch wenn man sich vornimmt in diesem Jahr früher anzufangen, gibt es letztendlich wieder Stress.
Dabei sollte man die Vorweihnachtszeit ganz besonders genießen und Zeit mit seiner Familie und Freunden verbringen. Gemütliche Stunden, mit heißem Kakao, Weihnachtsmusik, Plätzchenbacken und Geschichten ist angesagt.

Letztes Jahr war ich bis zum 24 dabei Weihnachtsgeschenke zu nähen, denn jeder sollte etwas selbst gemachtes bekommen.
Dieses Jahr hatte ich schon im September Weihnachtsgefühle und habe mir ein paar Sachen überlegt und jeder bekommt dieses Jahr eine Kleinigkeit. Viel mehr freue ich mich auf Familienzeit, denn nach ein paar Monaten alleine leben, weiß ich diese noch mehr zu schätzen. Die Geschenke habe ich jetzt so gut wie fertig und ich freue mich schon nächstes Wochenende Zu hause Plätzchen zu backen. Außerdem steht noch viel Schulkram vor Weihnachten an, das ist immer der nicht so schöne Teil als Schüler, vor Weihnachten kommt noch mal alles zusammen.

Aber ich wollte euch heute noch ein paar Geschenktipps da lassen, denn manchmal braucht man einfach ein paar Ideen oder Anregungen. Was ich dieses Jahr verschenke, kann ich hier noch nicht erzählen. Aber ich habe mal Überlegt was ich letztes Jahr verschenkt habe, oder selbst schöne kleine Aufmerksamkeiten finde.

Ich finde über Plätzchen oder etwas Schokolade, nett verpackt mit einem Weihnachtsgruß freut sich jeder drüber. Oder Kuchen-/Plätzchen Backmischungen im Glas. Ich finde die sehen immer so schön aus und die kann man auch super selber machen.
Aber wie schon oben erzählt wurde bei mir letztes Jahr fast ausschließlich genähtes Verschenkt.

Für meine Schwester gab es eine MyCuddleMe Strickjacke.
 Da freut sich aber jede Frau drüber, meine Mutter hat auch schonmal eine aus einem Sommersweat zum Geburtstag bekommen und ich selber habe auch zwei Stück in meinem Schrank. Die Jacke kann man schlicht halten, oder mit Taschen verzieren.

Meine Mama bekam zu Weihnachten einen Kuschelpullover von mir, den fand sie schon lange toll, allerdings veränderte ich die Kapuze zu einem Kragen.












Für meine beiden Gastschwestern gab es Lotty´s , ein weit geschnittener Pullover, da haben sich beide auch wirklich sehr drüber gefreut. Hier und hier findet ihr noch ein paar mehr Fotos und Infos zu den beiden Pullis.

Unsere Austauschschüler, die bei uns in dem Jahr gelebt hat, hat einen dicken Basic Strickmantel aus dickem Wollstoff bekommen, davon habe ich aber kein Foto.
Für das Wichteln in der Schule habe ich ein kleines Mäppchen genäht und mein Freund bekam ein Weltenbummler Mäppchen, da er gerade in seinem Auslandsjahr war, und dazu bekam er noch einen Köln- Schlüsselanhänger.

Schlüsselanhänger sind auch ein super last Minute Geschenk, Filz oder Gurtband mit einer Borte oder einem Plott verzieren und schwups die wups, innerhalb weniger Minuten entsteht ein Schlüsselanhänger.




   Und meine Großeltern durften sich über selbstgenähte Jutebeutel mit Schriftzug freuen.  Früher bekamen sie öfters bemalte Taschen oder selbstgemachte Marmelade. Oder einfach ein schönes Bild.


Am schwierigsten fallen mir immer die Weihnachtsgeschenke für Männer, und ich muss ehrlich sein ich weiß gar nicht mehr was mein Vater letztes Jahr bekam, aber ich helfe mir da immer ganz gerne mit Büchern oder Filmen oder auch schönen Notizbüchern aus. Oder einem schönen Foto. Ich verschenke ganz gerne persönliche Sachen und es muss nichts großes sein, sondern von Herzen. 

Letztes Jahr habe ich wirklich einen Marathon hingelet, so sieht es hier dieses Jahr nicht aus und das ist auch vollkommen in Ordnung. Aber ich hoffe ich konnte euch noch ein bisschen Inspiration geben. 
Ich wünsche euch allen eine wunderschöne Weihnachts und Adventszeit. Genießt sie!




1 Kommentar