Zitronen Törtchen


Heute nach Ewigkeiten zeige ich nochmal was gebackenes und da ich auch nach dem Rezept gefragt wurde, möchte ich euch dieses auch nicht vorenthalten.

Der Teig ist ein frischer Zitronenteig nach dem Rezept von Sallys Tortenwelt.
Allerdings habe ich den Kuchen nicht im Backrahmen/Backblech gebacken sondern in einer kleinen Springform und habe deswegen auch die hälfte des Teigs gemacht. Auch bei der Creme(!!!) Für eine normale Form einfach alle Angaben verdoppeln. Ich backe jedoch gerne in einer kleinen Form, so wird die Torte höher und in meiner Familie essen wir nicht so viel Kuchen, so das die Menge perfekt passt.

Zutaten für den Teig: 
125 g weiche Butter
250 g Zucker
1/2 prs. Salz
3 Eier
1/2 Zitrone (Saft und Schale)
150 g Mehl
50 g Speise Stärke
1/2 Päckchen Backpulver

Butter und Zucker cremig rühren, die Prise Salz und nach und nach die Eier dazu geben. Zitronenschale abreiben und dazu geben, danach die Zitrone auspressen und den Saft dazu geben.
Anschließend Mehl, Stärke und Backpulver miteinander vermischen und unter die Zucker/Eier/Butter Masse geben.
Die Backform vorher gut einfetten und dann den Teig hinein geben. Bei 180 grad Ober-/Unterhitze backen. Ungefähr 30 min. backen. Mit der Stäbchen Probe überprüfen.

Zutaten für die Creme:
300ml Sahne
etwas Zucker, je nach Bedarf (ich habe um die 20g genommen)
2 1/2 tl San Apart
1 Bio Zitrone
evtl. noch etwas abgeriebene Schale einer Orange
350 g Magerquark
2 1/2 tl San Apart

Zuerst die Sahne mit dem Zucker steif schlagen, San Apart nach Packungsanleitung dazu geben und anschließend Kühl stellen.
Die Schale der Zitrone  und evtl. der Orange abreiben und die Zitrone anschließend auspressen.
San Apart zu dem Quark geben und einen Löffel Quark zu dem Zitronen Saft geben, die Masse glatt rühren und alles zum Quark geben. (Andersrum kann es klumpen geben). Die Masse glatt rühren und dann die Sahne dazu geben. Danach noch einmal kalt stellen. 

Zutaten für Baiser:
2  Eiweiß
100 g Zucker

Das Eiweiß steif schlagen und dann den Zucker dazu geben. Weiter rühren bis die Masse fest und glänzend ist. Diese Anschließend in einen Spritzbeutel geben.

Ich habe dann Tuffs auf den fertig gebackenen Kuchen gegeben, diese sind allerdings super schnell verbrannt und die Masse war noch weich und  klebrig. Also habe ich dann Tuffs auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gespritzt und diese bei 200 grad im Backofen in der Grillfunktion gebacken.
Achtung werden relativ schnell braun!! 

Den Kuchen abkühlen lassen und in 3 Teile schneiden ( bei kleinen Kuchen einfacher). Und anschließend den Boden mit der hälfte der Creme bestreichen, dann wieder einen Boden drauf geben und diesen mit dem rest der Creme bestreichen, ein kleines bisschen allerdings behalten. Dann wird der Deckel auf die Creme gelegt. Diesen dünn mit der letzten Creme bestreichen und die Baiserhäubchen so an den Kuchen kleben.


Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim nachbacken und gutes Gelingen!! :)

Keine Kommentare