instax mini 8


Heute zeige ich euch mal etwas ganz anderes. Nichts selbstgenähtes. Aber doch etwas mit dem ich meine Kreativität ausleben kann.
Fotos sind ein sehr wichtiger bestandteil meines Blogs. Mein Blog lebt von Fotos.
Ich fotografiere nur Hobbymäßig und probiere immer wieder neue Sachen aus und entwickle mich immer weiter. Zu Weihnachten bekam ich dann eine Sofortbild Kamera von meinem Freund, dabei habe ich nur einmal meinen Wunsch nach so einer Kamera geäußert und war beim auspacken doch sehr überwältigt.




Im Zeitalter der Digitalfotografie wird geknipst und geknipst. Ich kann da nur aus eigener Erfahrung sprechen. Nach einem Urlaub hatte ich immer mehrere hundert oder sogar tausend Fotos auf meiner Speicherkarte. Oft habe ich ein Motiv mehrmals fotografiert, einfach weil es schön war. Dabei hätte auch ein einziges Foto gereicht. Oder aber auch, eine Szene die ich gut vor Augen habe: Meine ganze Familie fotografiert gerne, so kam es vor das wir alle vor einem Motiv standen und es durch unsere Kamera angeschaut haben.


Die Digitalfotografie ist heute nicht mehr weg zu denken und ist eine grandiose Erfindung, die mir ermöglicht meinen Blog durch Bilder leben zu lassen. Aber ich kann mich gut erinnern an meine erste Kamera. Sie war blau. Ich habe sie damals immer auf dem Schulweg nach Hause in einem kleinen Secondhand Lädchen gesehen. Aber eines Tages war sie weg. Desto größer war die Freude als ich sie an meinem Geburtstag auspacken durfte. Und das Gefühl als ich die fertigen Fotos in den Händen hält hielt war echt toll. Ich habe ausserdem sehr bewusst fotografiert, denn der Film war schnell voll.


Das ist auch ein Punkt über den ich mir oft gedanken gemacht habe. Bewusst fotografieren. Ich habe Tausende Fotos auf meiner Festplatte, aber nur wenige schaue ich  mir an. Viele Quatschfotos und viele unbewusste Fotos. Ich habe einfach ausgelöst. Einfach viele Fotos gemacht. Nicht viel darüber nachgedacht.


 Mit meiner neuen "Polaroid" Kamera ist das ganz anders. Ein Film hat 10 Fotos. Ich fotografiere viel bewusster. Und was ich das tollste finde, ich halte direkt nach dem Auslösen ein Foto in den Händen, bei dem ich zuschauen kann wie es mehr und mehr Farbe bekommt.
Endlich kann ich wieder Fotos ins Fotoalbum kleben ohne erst eine Vorauswahl zu treffen und diese dann im Drogeriemarkt entwickeln zu lassen. Außerdem machen sie sich auch ganz schön an der Wand.
Und das tollste ist, jedes Foto ist einmalig und ein Kunstwerk für sich!


1 Kommentar

  1. Ein wirklich schönes Geschenk! Ich überlege mir auch schon die ganze Zeit eine Instax zu kaufen, mal sehen. :)
    Hab ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Marlene von marlene-bloggt.blogspot.com

    AntwortenLöschen