Männerhoodie

Ich habe das erste mal für einen Mann genäht, und dann auch noch ein Kleidungsstück und ohne Schnitt, ganz schön gewagt würde ich sagen.
Aber das ist ja bei mir öfters so. Beim Schnitt erstellen bin ich voller Tatendrang und bin mir sicher das alles gut wird, beim Stoff schneiden bekomme ich jedoch meine ersten Sorgen, ohje klappt das wirklich so wie ich mir vorstelle, ich gebe gerne auch immer noch ein bisschen mehr in der Länge zu. Und dann kommt das nähen, meistens wird mir sehr warm dabei. :D
Und dann, meistens zumindest, ist alles nach Plan gelaufen und das genähte Teil passt und gefällt. Ich probiere die Sachen gerne immer zwischendurch an, aber wenn ich für jemand anderes nähe, ist das nicht immer möglich.
Und dann soll noch mal sagen das Nähen langweilig ist und nur für Omas. ;)
Aber ich bin echt total glücklich wie der Hoodie passt, unten hätte er ein klein bisschen länger sein können und unter den Armes liegen auch viele Falten, aber dennoch bin ich echt total zufrieden. Und mein Gastpapa der den Hoodie zum Geburtstag bekommen hat ist auch mehr als Glücklich.

Zutaten:
Sweat: Eurokangas Turku
Bündchen: Eurokangas Turku
Bändel/Ösen: Eurokangas Turku
Schnitt: eigener 
verlinkt: Creadienstag

Ich hoffe auch das ich euch nicht alle zu sehr verwirrt habe mit dem Blognamen tausch. Aber es lag mir dennoch am Herzen ihn (wieder) so zu benennen, da es einfach mehr zu mir passt. Am Anfang ist es zwar vielleicht jetzt etwas verwirren, aber ich hoffe es regelt sich bald wieder. Ich habe am Sonntag mit einer meiner besten Freundinnen hier in Finnland auch wieder tolle Fotos von meinen genähten Sachen gemacht, ihr könnt also echt schon mal alle gespannt sein. ;) Ich habe wirklich tolle Sachen genäht.

Kommentare

  1. Da braucht man keinen Krimi mehr, oder? :D
    Der Pulli sieht unglaublich toll aus, ich bin schwer beeindruckt :)
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  2. Ein toller Pulli. Der gefällt mir gut. Das erste Shirt für meinen Mann habe ich auch von einem Kaufshirt abgenommen. Momentan nähe ich gern Mister Comet für ihn und ganz aktuell heute im Blog für meinen Schwager.

    Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  3. Sieht cool aus! Als ich den Männerhoodie genäht habe war ich vor allem erst mal mit diesen Stoffmassen unter der Nähmaschine überfordert. Und das mit den Hitzewallungen beim Nähen kenne ich auch :o)
    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Maira,
    der ist ja toll! Da wird sich dein Gastpapa noch sehr lange an dich erinnern ;)
    Und auf gar keinen Fall ist Nähen langweilig! Ich habe ja großen Respekt vor dir, dass du einen solchen Schnitt selber zusammen bastelst!
    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
  5. Super geworden! Ganz ohne Schnitt? - Wahnsinn :)
    Sieht spitze aus :)
    Liebe Grüße
    Fredi

    AntwortenLöschen
  6. Wow, Respekt! Einfach so drauflos genäht und so was cooles gezaubert. Toll ist der Pulli geworden.
    Liebste Dienstagsgrüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  7. Wahnsinn, ganz toll ohne Schnitt! Respekt" Viel Spaß weiterhin in Finnland:)
    alles liebe claudia

    AntwortenLöschen
  8. Ohne Schnitt einfach losgelegt? Super! Hut ab vor so viel Mut und ein dickes Schulterklopfen für das großartige Ergebnis!

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Maira,
    der Hoodie ist ein tolles Geschenk! Dein Gastpapa wird ihn bestimmt noch sehr lange behalten und immer wenn er ihn anhat, wird er an dich denken und die anderen natürlich auch. Ein sehr tolles Andenken an dich:) Ich bin echt begeistert wie du das alles so ganz ohne Schnitt hinbekommst. Das musst du mir umbedingt auch beibringen;)
    Genieße deine noch bevorstehende Zeit in Finnland:**
    Terveisin Elli

    AntwortenLöschen
  10. Toll geworden. Und ja, ich war etwas verwirrt wegen des Blognamens. Aber Flexibilität ist alles. Werde es mir schon merken.
    Lg, Birgit

    AntwortenLöschen